impressum
ausstellung  
sponsoren
katalog


Einführung

Zum Leben zu wenig

Buttercreme statt Greeßmealstaat

Hartes Brot

Gehörige Portionen

Fast Food in aller Munde

Henkelmann und Kaffeebecher

Aus dem Weckglas

Hungersnot!

Frische Fische

Reich gedeckter Tisch

Süßes im Überfluss

Eäpele, Grumpere, Tuffele

Schnelles aus der Truhe

Fahrplan und Speiseplan

Von allem das Beste

Kein Spuntes für Schockeleschnall

Auch Kochen will gelernt sein

"Hoss dua Schokelaad für mech?"

Die neue Eis-Zeit

Stärkung am Feldrand






Eäpele - Grumpere - Tuffele
Maria Lehmann, Kleinbäuerin
Breidscheid, 4. November 1926








„Puh, jetzt im November ist es schon richtig winterlich draußen. Wenn man eine halbe Stunde durch den Wald gelaufen ist, geht einem die Kälte durch und durch. Mein Mann Köbes und mein Bruder Mättes sind beim Holzmachen ja ständig in Bewegung. Die merken das nicht so. Das Esskesselchen mit dem aufgewärmten Döppekoche wird ihnen gut tun. Die Kartoffeln geben Kraft, wenn ich auch mit dem Speck ein bisschen knapp war. Aber gerade jetzt im Herbst geht doch nichts über einen guten Döppekoche."